Serie A

Die Serie A ist die höchste Spielklasse im professionellen italienischen Fußball. Ihr offizieller Name lautet Lega Nazionale Professionisti Serie A. Sie wurde 1929 ins Leben gerufen und 20 Mannschaften kämpfen um den Scudetto (Meisterschaftstitel). Rekordmeister ist die Alte Dame – Juventus Turin – mit 33 Meisterschaften. Die letzte kam in der abgelaufenen Saison dazu.

Die Liga wird generell seit jeher von Vereinen aus dem Norden Italiens geprägt. Dort herrschen schlicht und einfach bessere wirtschaftliche Voraussetzungen und mehr Geld schießt eben doch manchmal mehr Tore. Lediglich drei Vereine der höchsten Liga Italiens sind südlicher als Rom gelegen – der SSC Neapel, FC Crotone und Benevento Calcio. Dazu gesellt sich noch Cagliari Calcio auf Sardinien.

Die Serie A ist in der UEFA Fünfjahreswertung ein wenig hinter die drei Ligen aus Deutschland, Spanien und England gefallen, aber dennoch wird in Italien Fußball auf einem sehr hohen Niveau gespielt. Juventus Turin ist immer ein Kandidat für die Champions League und beide Mannschaften aus Mailand, der AC Mailand und Inter Mailand, haben in der Vergangenheit bereits große internationale Erfolge feiern dürfen.

Serie A Saison 2017/18 – Vorschau und Quoten

In der Saison 2017/18 wird Juventus Turin wieder einmal als großer Favorit auf die italienische Meisterschaft ins Rennen gehen. Es wäre der vierte Scudetto in Folge. Darüber hinaus konnte Juve die letzten drei Jahre jeweils das Double gewinnen und sich auch den Triumph im italienischen Pokalwettbewerb – Coppa Italia – sichern.

Wenn überhaupt jemand die Dominanz von Juve anfechten kann, so wäre das der SSC Neapel. Ansonsten kann eigentlich keiner Mannschaft in Italien dieses Kunststück zugetraut werden. Am ehesten wohl noch den beiden Clubs aus Mailand, die vieles versuchen um zu alter Stärke zurückzufinden. Ein Blick auf die durchschnittlichen Quoten von Sportwettenanbietern auf den Sieg der italienischen Meisterschaft bestätigt diesen Eindruck:

Juve 1,8
Neapel 4
AC Mailand 7,5
Inter Mailand 10
AS Rom 15
Lazio Rom 80
Florenz 110

 

 

Ihr Geld ist in unseren Augen am besten bei Juventus Turin aufgehoben, auch wenn die Quote nicht äußerst attraktiv erscheint. Interessanter wird es beim Blick auf die Quoten für eine Platzierung unter den ersten 4. Hier gibt es mit Florenz, Lazio und Atalanta Bergamo einige Mannschaften mit sehr verlockenden Quoten, denen der Sprung nach oben durchaus zuzutrauen ist. Die Mailänder Clubs waren in den letzten Jahren einfach zu unbeständig, um sie als sichere Top 4 Kandidaten anzusehen.

Durchschnittliche Quoten auf eine Top 4 Platzierung in der Serie A 17/18:

Neapel 1,1
AC Mailand 1,3
Inter Mailand 1,4
AS Rom 1,8
Lazio Rom 4,5
Florenz 15
FC Turin 15
Atalanta 20

 

Glaubt man den Sportwettenanbietern stehen zwei Absteiger aus der Serie A für die Spielzeit 17/18 bereits fest. Sowohl Benevento (gelang der Durchmarsch aus Serie C) als auch SPAL Ferrara wird ein Klassenverbleib nicht zugetraut und beide haben Quoten unter 2,0. Daher stellt in unseren Augen der FC Crotone eine bessere Wahl für diese Wette dar. Im letzten Jahr benötigte die Mannschaft schon ein Wunder um in der Liga zu bleiben und wirklich verbessern konnte man sich den Sommer über nicht.

Durchschnittliche Quote für einen Abstieg aus der Serie A:

Benevento 1,5
SPAL Ferrara 1,8
Crotone 2,2
Verona 2,8
Cagliari 3
Udinese 4,5
Bologna 5
Chievo 5,5
Genua 9
Sampdoria 13
Sassuolo 15

 

 

 

 

 

Zum Abschluss unserer Serie A Vorschau noch ein Blick auf die Quoten für den besten Torschützen. Im letzten Jahr war es ein enger Kampf. Zwischen den ersten Sechs der Liste lagen auch gerade einmal 6 Tore, wobei Dzeko mit einem Treffer mehr als Mertens den Titel für sich entscheiden konnte. Alle sechs Spieler sind dieses Jahr wieder für ihre Vereine aktiv, was für viel Spannung in diesem Wettmarkt sorgen sollte.

Es wird sich lohnen den Markt im Auge zu behalten, da wir hier mit einigen Quotenbewegungen rechnen. Bei so viel Konkurrenz können zwei, drei schlechte Spiele die Quote für einen der Favoriten nach oben schießen lassen. Dann sollten Sie zuschlagen. Mit etwas Glück und der nötigen Geduld haben Sie so im Idealfall bei Saisonhälfte Ihr Geld auf viele Pferde mit jeweils attraktiven Quoten platziert.

Durchschnittliche Quoten auf den besten Torschützen der Serie A:

Icardi 3,5
Higuain 4
Dzeko 7
Mertens 8
Dybala 10
Belotti 15
Immobile 16
Milik 17
Cutrone 20
Kalinic 20

 

Serie A Saison Rückblick 2016/17

Die Serie A wurde im letzten Jahr, wie bereits erwähnt, von Juventus Turin mit 4 Punkten Vorsprung auf den AS Rom gewonnen. Es war die dritte Meisterschaft in Folge. Fast hätte sich Juve auch noch den Champions League Titel gesichert. Real Madrid mit Toni Kroos hatte allerdings etwas dagegen und konnte seinerseits zum ersten Mal überhaupt in der Geschichte der Königsklasse den Titel verteidigen.

Insgesamt verlief die Serie A Saison 2016/17 enger als gedacht, zumindest wenn lediglich auf den Punkteabstand geschaut wird. Juve zeigte, dass ein oder andere Mal, ungeahnte Schwächen. Nichtsdestotrotz kassierte die Mannschaft von Trainer Massimiliano Allegri wieder einmal mit Abstand die wenigsten Treffer, was auch dem deutschen Nationalspieler Sami Khedira zu verdanken ist und niemand hatte ernsthaft das Gefühl das Schwergewicht aus Turin wäre in Bedrängnis.

Für die starke Saison der Römer ist neben Radja Nainggolan ganz besonders ein alter Bekannter aus der Bundesliga verantwortlich gewesen. Edin Dzeko hat das Tore schießen nicht verlernt und sicherte sich mit 29 Treffern die Torjägerkanone in Italien. Der zweite Platz ist auch ein schönes Abschiedsgeschenk an Francesco Totti. Das Römer Urgestein hängt endgültig seine Fußballschuhe an den Nagel.

Den dritten und letzten Champions League Platz sicherte sich der SSC Neapel, angeführt von Dries Mertens, der in dieser Saison das Tore schießen für sich entdeckte. Auf Platz 4 folgte dann eine große Überraschung. Atalanta Bergamo spielte eine inspirierende Saison, nachdem im Jahr zuvor lediglich der 13.Platz erreicht wurde. Die junge Truppe von Gian Piero Gasperini zeigte auch im Saisonendspurt keine Nerven und darf nächstes Jahr in Europa spielen.

Dort werden Sie von Lazio Rom tatkräftig unterstützt werden. Lazio sicherte sich Platz 5 und war damit insgesamt sehr zufrieden. Auf Platz 6 und 7 folgten die beiden Mailänder Clubs, die beide schon weitaus bessere Zeiten erlebt haben. Während AC Mailand immerhin an der Europa League teilnehmen darf und den italienischen Super Cup gewann, gab es für Inter nichts zu holen.

Im Tabellenkeller spielte sich in der Serie A Saison 16/17 dramatisches ab. Während der Aufsteiger aus Pescara nie wirklich eine Chance hatte und direkt wieder runter in Liga 2 musste, darf Crotone dank eines unglaublichen Schlussspurtes an den letzten 9 Spieltagen ein weiteres Jahr in der höchsten Spielklasse an den Start gehen. Der furiose Endspurt forderte naturgemäß auch ein Opfer. Die Mannschaft aus Empoli wurde am letzten Spieltag kalt erwischt, als man gegen den bereits feststehenden dritten Absteiger aus Palermo mit 1:2 verlor.

Abschlusstabelle der Serie A 2016/17:

  Mannschaft Spiele S U N T GT TD Punkte
1 Juventus Turin 38  
2 AS Rom 38  
3 SSC Neapel 38  
4 Atalanta Bergamo 38  
5 Lazio Rom 38  
6 AC Mailand 38  
7 Inter Mailand 38  
8 AC Florenz 38  
9 FC Turin 38  
10 Sampdoria Genua 38  
11 Cagliari Calcio 38  
12 US Sassuolo 38  
13 Udinese Calcio 38  
14 Chievo Verona 38  
15 FC Bologna 38  
16 FC Genua 38  
17 FC Crotone 38  
18 FC Empoli 38  
19 US Palermo 38  
20 Pescara 38