Ligue-1

Ligue 1 ist die höchste Spielklasse im professionellen französischen Fußball. Sie wurde im Jahr 1932/33 ins Leben gerufen. In Frankreich gehörte der Fußball lange Zeit nicht zu den beliebtesten Sportarten. Radsport, Boule und Rugby lagen in der Zuschauerkunst weiter vorne. Bis zum Ende des letzten Jahrtausends hat sich das allerdings geändert und heute kann man die französische Ligue 1 zu den fünf größten Ligen Europas zählen.

Dennoch gibt es einige Besonderheiten zu verzeichnen. Nur gute 31% der aktiven Fußballer in Frankreichs höchster Liga sind für Nationalmannschaften aktiv (im Vergleich dazu, in England sind es knapp 68%). Fast jeder Dritte Spieler war bereits in seiner Jugend für seinen momentanen Club unterwegs. Das ist ebenfalls Spitzenwert, im Vergleich zu den anderen europäischen Topligen. Ebenso verhält es sich mit Spielern anderer Staatsangehörigkeiten. In Frankreich besitzt lediglich jeder dritte Spieler einen ausländischen Pass, in England sind es knapp zweidrittel.

Die Liga hat dennoch einige starke Teams vorzuweisen, allen voran Paris Saint Germain, die durch Millionen Zuschüsse aus Katar mittlerweile qualitativ zu den besten Vereinen Europas gehören. Bei Ligue 1 Wetten wird daher auf absehbare Zeit kein Weg an dem Pariser Starensemble vorbeiführen. Ein Ende des Aufrüstens ist noch lange nicht in Sicht.

Ligue 1 Saison 2017/18 – Vorschau und Quoten

Wie bereits erwähnt, wird der Gewinn der Meisterschaft in diesem Jahr nur über Paris Saint Germain gehen. Der Hauptgrund dafür sind die horrenden Transferausgaben im Sommer 2017. Kaum zu glauben, aber der Rekord für den teuersten Spieler aller Zeiten wurde von Katar, ähm Paris, in diesem Sommer pulverisiert.

Der französische Hauptstadtclub tat, was als undenkbar galt und zahlte die festgeschriebene Ablösesumme für Neymar vom FC Barcelona – satte 222 Mio. €. Nun soll auch noch Kylian Mbappé vom Rivalen und Vorjahresmeister AS Monaco ausgeliehen und nächstes Jahr für kolportierte 180 Mio. € verpflichtet werden (Stand zum Zeitpunkt dieses Artikels). Wie geht das überhaupt? Gibt es nicht so etwas wie Financial Fair Play und Vereine dürfen kein Minus machen!?

Auf die genauen Details des Financial Fair Plays einzugehen würde den Rahmen dieses Artikels vollkommen sprengen. Um es kurz zu machen, ein Transfer wird nicht in dem Jahr zu den Bilanzen hinzugefügt in dem er getätigt wurde, sondern wird über die Vertragslaufzeit verrechnet. Die 222 Mio. € für Neymar tauchen dank eines 5-Jahresvertrags also „nur“ mit 44 Mio. € pro Jahr in den Büchern auf. Eine Summe, welche Paris eventuell wieder gut machen könnte. Beispielsweise, wenn ein Spieler wie Julian Draxler den Verein verlassen muss.

Wie dem auch sei, es wird spannend zu sehen sein wie die UEFA auf das ganze Theater reagiert. Bis dahin ist Paris der klare Favorit auf die Meisterschaft der Ligue 1 und wird von Sportwettenanbietern dementsprechend stark eingeschätzt. Wir haben uns die Ligue 1 Wetten auf die Meisterschaft vieler Anbieter angeschaut und Durchschnittsquoten für das Favoritenfeld erstellt:

PSG 1,1
Monaco 8
Lyon 35
Marseille 50
Bordeaux 125
Lille 200

 

Die Meisterschaft in Frankreich ist also quasi bereits entschieden. Interessanter wird ein Blick auf die Quoten für eine Top 3 Platzierung, die im darauffolgenden Jahr für die Champions League berechtigt. Wetten auf Paris können in diesem Wettmarkt erst gar nicht abgeschlossen werden.

Durchschnittsquoten auf eine Top 3 Platzierung in Ligue 1:

Monaco 1,3
Lyon 1,8
Marseille 2,5
Bordeaux 5
Saint-Étienne 8
Nizza 9
Lille 10
Nantes 13

 

Wenn es um den Abstieg aus der höchsten französischen Spielklasse geht, haben Sportwettenanbieter ebenfalls einen klaren „Favoriten“ ausgemacht. Metz werden wenig Chancen eingeräumt die Klasse zu halten. Die weiteren Absteiger werden sich aus einem größeren Feld im Laufe der Saison herauskristallisieren.

Durchschnittsquoten für den Abstieg aus Ligue 1:

Metz 1,6
Amiens 2,2
Troyes 3,5
Dijon 3,5
Straßburg 4,5
Caen 6
Montpellier 9
Toulouse 10
Guingamp 12

 

Bevor wir einen Blick zurückwerfen, noch eine Aussicht auf den besten Torschützen der Saison 17/18. Natürlich dominieren hierbei die Spieler aus Paris, wobei Radamel Falcao vom AS Monaco am ehesten zugetraut wird den Titel einem Pariser vorzuenthalten.

Durchschnittsquoten für den besten Torschützen in Ligue 1:

Cavani 1,5
Falcao 2,5
Neymar 3,5
Mbappe 20
Fekir 25
Plea 70
Mubele 70

 

Ligue 1 Saison Rückblick 2016/17

In Ligue 1 gab es in der abgelaufenen Spielzeit eine faustdicke Überraschung. Nicht Paris Saint-Germain, sondern die junge Truppe vom AS Monaco sicherte sich die französische Meisterschaft. Einige unerwartete Punktverluste von Paris zu Beginn der Saison 16/17 konnten am Ende nicht mehr gut gemacht werden. Monaco beendete die Saison mit 12 Siegen in Folge! Kein Wunder also, dass Paris alles daran setzt den Shooting-Star und Mitverantwortlichen Kylian Mbappé in die Hauptstadt zu lotsen. Bernardo Silva, Falcao und Thomas Lemar spielten ebenfalls überragende Kampagnen.

Hinter Paris, auf dem letzten Champions League Platz, tat sich ebenso überraschendes. OGC Nizza schloss die Saison als Dritter ab, nachdem man am 20.Spieltag sogar noch Tabellenführer war. Als krönender Abschluss wurde am 35. Spieltag Paris besiegt und deren Schicksal damit besiegelt. Der Star in Nizza war in dieser Saison niemand geringeres als Mario Balotelli, der mit gerade einmal 26 Jahren schon viele Stationen hinter sich hat. In Nizza überzeugte er als Führungsspieler in einer sehr jungen Mannschaft, die von Trainer Lucien Favre Woche für Woche exzellent ein- und aufgestellt wurde.

Lyon und Marseille dürfen sich nächstes Jahr in der Europa League versuchen, während Bordeaux in die EL-Qualifikation musste und dort am ungarischen Vertreter Videoton FC scheiterte. Eine weitere Überraschung findet sich auf dem siebten Tabellenplatz wieder. Nantes schaffte innerhalb von sechs Monaten den Sprung von 19 auf 7 und hat das besonders seinem Trainer Sergio Conceicao zu verdanken (mittlerweile von Porto verpflichtet).

Die drei Aufsteiger aus Metz, Nancy und Dijon spielten alle wie erwartet gegen den Abstieg. Allerdings musste zum Schluss nur Nancy den Weg in Liga 2 antreten. Begleitet werden sie von Bastia und Lorient, die in der Relegation gegen ES Troyes AC ihr Schicksal besiegelten.

Abschlusstabelle der Ligue 1 2016/17:

  Mannschaft Spiele S U N T GT TD Punkte
1 AS Monaco 38  
2 Paris Saint-Germain 38  
3 OGC Nizza 38  
4 Olympique Lyon 38  
5 Olympique Marseille 38  
6 Girondins Bordeaux 38  
7 FC Nantes 38  
8 AS Saint-Étienne 38  
9 Stade Rennes 38  
10 EA Guingamp 38  
11 LOSC Lille 38  
12 SCO Angers 38  
13 FC Toulouse 38  
14 FC Metz 38  
15 HSC Montpellier 38  
16 FCO Dijon 38  
17 SM Caen 38  
18 FC Lorient 38  
19 AS Nancy 38  
20 SC Bastia 38