La Liga

La Liga ist die höchste Spielklasse im professionellen spanischen Fußball. Gegründet wurde sie im Jahr 1928 und wird von der LFP (Liga Nacional de Futbol Profesional) betrieben. Seit der Saison 2016/17 ist La Liga auch der offizielle Name der Spielklasse, die zuvor als Primera Division bekannt wurde. Der eigentliche Name von 2008 bis 2016 war Liga BBVA, doch er konnte sich nicht durchsetzen.

Schaut man sich die UEFA-Fünfjahreswertung an, haben Vereine aus Spanien die besten Ergebnisse der jüngeren Vergangenheit erzielt. Dafür verantwortlich sind nicht nur die strahlenden Superstarensembles vom FC Barcelona und Real Madrid, sondern auch der CL-Dauergast Atlético Madrid sowie der Europa League Rekordtitelhalter FC Sevilla. Es mag sein das besonders ab dem Mittelfeld der Liga ein wenig die Qualität abgeht, was nicht zuletzt an den regelmäßigen hohen Siegen der Topclubs auszumachen ist. In der Spitze macht La Liga allerdings niemand etwas vor.

Das gilt auch für Sportwetten. La Liga Wetten sind gerade beim El Classico zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona extrem beliebt. Auf kein anderes Spiel im Ligabetrieb wird mehr Geld gesetzt. Der Classico wird rund um den Globus zelebriert und jedes Mal aufs Neue mit Spannung erwartet.

La Liga Saison 17/18 – Vorschau und Quoten

La Liga wird seit Jahrzehnten besonders von zwei Teams dominiert. Dem FC Barcelona und Real Madrid. Das ewige Duell zwischen den Katalanen und den Königlichen wird jedes Jahr hochstilisiert und zwischen beiden Fanlagern herrscht ein erbitterter Konkurrenzkampf. In der neuen Saison werden die beiden Dauerrivalen erneut um den Titel antreten. Die Daten für den El Classico sind mittlerweile bekannt.

Das erste direkte Aufeinandertreffen findet am 17. Spieltag (voraussichtlich 20.12.2017) im Santiago Bernabéu von Madrid statt. Das Rückspiel in Barcas Camp Nou wird am Wochenende 5.5/6.5.2018 ausgetragen. Wir freuen uns jetzt schon riesig auf beide Spiele und begrüßen das diese erst so spät in der Saison stattfinden. Das sollte dem Ganzen einen zusätzlichen Reiß verleihen.

Seit der Saison 2012 darf man allerdings mit Fug und Recht behaupten, dass sich in Spanien immer mehr ein Dreikampf um den Titel entwickelt hat. Atlético Madrid hat mit nachhaltiger Arbeit und guten Transfergeschäften dafür gesorgt, dass man vor Saisonbeginn zumindest davon träumen darf jemand anderes außer den beiden großen Vereinen gewinnt die spanische Meisterschaft.

Das spiegelt sich in den Quoten für den Triumph in La Liga nur bedingt wieder. Real und Barca sind bei allen Sportwettenanbietern weit vorne. Dahinter folgt Atlético mit gehörigem Abstand und dem restlichen Feld wird überhaupt keine Chance gegeben in den Dreikampf an der Spitze einzugreifen.

Durchschnittliche Quoten auf den Titelgewinn in La Liga 2017/18:

Real 1,8
Barca 2
Atlético 25
Sevilla 125
Valencia 300
Sociedad 300
Villareal 300

 

Auch in der Champions League mischt Atlético ordentlich mit und ist ein Kandidat auf den Titel. Der Trainer, Diego Simeone, ist ein weiterer Grund für die Stabilität und Klasse des Teams. Seine hitzige und temperamentvolle Art reißt die Spieler mit, wobei sie ihn, dass ein oder andere Mal, bereits in Schwierigkeiten gebracht hat.

Atlético sollte auch in der Saison 2017/18 eine sichere Bank für eine Wette auf eine Top 4 Platzierung sein. Dahinter gibt es einige Mannschaften, die sich Hoffnungen auf einen Champions League Platz machen dürfen und attraktive Quoten anbieten. Top 4 Wetten auf Barca und Real werden bei vielen Sportwettenanbietern erst gar nicht angeboten und wir lassen sie für unseren kleinen Chart daher auch weg.

Durchschnittliche Quoten auf einen Platz in den Top 4 am Saisonende:

Atlético 1,2
Sevilla 3
Sociedad 5
Valencia 5,5
Bilbao 6
Villareal 9
Celta Vigo 25
Betis 25
Espanyol 30
Eibar 30

 

Zu guter Letzt noch ein Blick in den Tabellenkeller von La Liga. Für die Saison 2017/18 deutet sich ein spannender Kampf um den Klassenerhalt an, der sich in attraktiven Wetten auf den Abstieg aus der höchsten spanischen Spielklasse wiederspiegelt. Viele Teams könnten sich bei schlechtem Saisonverlauf dem Abstiegsgespenst stellen müssen.

Durchschnittliche Quoten für einen Abstieg aus La Liga:

Getafe 2,5
Alaves 2,8
Girona 3
Levante 3
La Coruna 3
Las Palmas 3,5
Leganes 4
Malaga 4,5
Betis 5
Espanyol 6
Eibar 6

 

Bevor wir auf die zurückliegende Saison blicken, noch schnell ein Blick auf die durchschnittlichen Quoten auf den Titel des Torschützenkönigs in Spanien. Wird jemand außer Messi oder Ronaldo dieses Jahr die meisten Tore schießen? So richtig daran glauben können wir nicht. Bei den Sportwettenanbietern wird zumindest Suarez noch eine gute Chance eingeräumt.

Messi 1,5
Ronaldo 3,5
Suarez 6
Asensio 22
Bale 30
Griezmann 45
Benzema 55
Alcacer 70

 

La Liga Saison Rückblick 2016/17

Real Madrid krönte sich zum Abschluss der Spielzeit 2016/17 mit einem Sieg gegen Malaga zum Sieger der spanischen Meisterschaft. Es war der erste nationale Meisterschaftstitel nach 5 Jahren Abstinenz, eine halbe Ewigkeit für königliche Ansprüche. Die gleichzeitige Titelverteidigung in der Champions League war zudem doppelt historisch. Nicht nur konnte eine Mannschaft zum ersten Mal den Titel in der Königsklasse verteidigen, sondern zum ersten Mal in der Geschichte von Real konnte in der gleichen Saison sowohl die spanische Meisterschaft als auch die Champions League gewonnen werden.

Das es soweit kommen konnte verdankt Real nicht zuletzt seinen beiden Mittelfelakteuren Luka Modric und Toni Kroos. Beide verleihen dem Spiel von Madrid Struktur, Eleganz und wenn es sein muss die nötige Härte. Trainer Zinedine Zidane kann sich zudem immer auf seinen Star im Sturm verlassen. Ronaldo spielte wieder einmal eine überragende Saison und erzielte nicht zuletzt im Champions League Finale gegen Ajax zwei wichtige Tore.

Barcelona ging dieses Jahr in der Liga leer aus. Der große Ärger kam allerdings erst im Sommer. Das Wechseltheater um Neymar, der schlussendlich für eine Rekordsumme von über 200 Mio. € nach Paris wechselte, erwischte die Katalanen unvorbereitet. Niemand hatte damit gerechnet das jemand die Ausstiegsklausel bezahlen würde. Ersatz wurde schließlich im Dortmunder Dembélé gefunden, der mehr als 100 Mio. € in die Dortmunder Kasse spülte und beim ganzen Theater um seinen Transfer kein gutes Licht auf seine Person sowie die Praktiken von Barca warf.

Nun aber zurück zur Saison 2016/17 in der sich Atlético erwartungsgemäß Platz Drei schnappte und der FC Sevilla den letzten Champions League Platz sichern konnte. Villareal, Sociedad und Bilbao machten mit einigem Abstand auf die Verfolger die drei Europa League Plätze unter sich aus.

Osasuna und Granada hatten von Anfang an keine Chance und konnten jeweils nur 4 von 38 Saisonspielen gewinnen. Ein trauriges Bild gab auch die Mannschaft aus Gijón ab. Drei Trainer saßen im Laufe der Saison auf der Trainerbank. Im übrigen ein Kunststück, welches Granada ebenfalls vollbracht hat. Gebracht hat es keiner Mannschaft was und im nächsten Jahr wird man sich in Liga 2 erneut für höhere Aufgaben empfehlen müssen.

Abschlusstabelle von La Liga 2016/17:

  Mannschaft Spiele S U N T GT TD Punkte
1 Real Madrid 38 29 6 3 106 41 65 93
2 FC Barcelona 38 28 6 4 116 37 79 90
3 Atlético Madrid 38 23 9 6 70 27 43 78
4 FC Sevilla 38 21 9 8 69 49 20 72
5 FC Villareal 38 19 10 9 56 33 23 67
6 Real Sociedad 38 19 7 12 59 53 6 64
7 Athletic Bilbao 38 19 6 13 53 43 10 63
8 Espanyol Barcelona 38 15 11 12 49 50 -1 56
9 Deportivo Alavés 38 14 13 11 41 43 -2 55
10 SD Eibar 38 15 9 14 56 51 5 54
11 FC Málaga 38 12 10 16 49 55 -6 46
12 FC Valencia 38 13 7 18 56 65 -9 46
13 Celta Vigo 38 13 6 19 53 69 -16 45
14 UD Las Palmas 38 10 9 19 53 74 -21 39
15 Betis Sevilla 38 10 9 19 41 64 -23 39
16 Deportivo La Coruna 38 8 12 18 43 61 -18 36
17 CD Leganés 38 8 11 19 36 55 -19 35
18 Sporting Gijón 38 7 10 21 42 72 -30 31
19 CA Osasuna 38 4 10 24 40 94 -54 22
20 FC Granada 38 4 8 26 30 82 -52 20