Bundesliga

Die erste Bundesliga-Saison fand im Jahr 1963/64 statt. Sie wurde ein Jahr zuvor vom DFB (Deutschen Fußball-Bund) ins Leben gerufen. Der erste deutsche Meister kam aus Köln. 16 Mannschaften spielten seinerzeit um den Titel und der damals bereits professionell geführte 1.FC Köln holte überlegen die Meisterschaft an den Rhein. Bereits kurze Zeit und eine handfeste Krise später (Berlin wurde die Lizenz wegen zu hoher Zahlungen an Spieler entzogen), wurde die Zahl der Mannschaften auf 18 erhöht.

Momentan befinden sich drei professionell geführte Ligen in Deutschland. Lediglich der Hamburger SV ist der einzig verbliebene Verein, der von der ersten Saison an immer in der 1.Bundesliga gespielt hat. Die meisten Einsätze in der Liga hat bis heute Karl-Heinz-Körbel zu verzeichnen, er lief insgesamt 602 Mal auf!

Der Rekordtorschütze ist selbstverständlich Gerd Müller, sein Torriecher und Instinkt sind bis heute in Deutschland unerreicht. Man spricht bei Toren, die eher glücklich entstehen und irgendwie den Weg ins Tor finden, immer noch davon den Ball „reingemüllert“ zu haben. Gerd Müller spielte bei Bayern München, die heutzutage das Nonplusultra der Bundesliga verkörpern.

Der FCB ist auch bei Bundesliga Wetten eine sehr beliebte Truppe. Überhaupt sind Wetten auf die Bundesliga sehr beliebt, da es einige Mannschaften gibt, die sich perfekt für Kombi-Wetten benutzen lassen.

Bundesliga Saison 2017/18 – Vorschau und Quoten

Die Quoten für den Gewinn der deutschen Meisterschaft spiegeln die Situation in der Liga wieder. Bayern München ist haushoher Favorit auf die sechste Meisterschaft in Folge. Einzig Borussia Dortmund und RB Leipzig wird eine Sensation halbwegs zugetraut. Unser Tipp ist sich nicht von den verlockenden Quoten einlullen zu lassen. Alles andere, als eine weitere Meisterfeier auf dem Marienplatz in München, können wir uns beim besten Willen nicht vorstellen.

Quoten auf den Gewinn der Deutschen Meisterschaft:

FC Bayern 1,2
Dortmund 8
RB Leipzig 20
FC Schalke 04 60
TSG Hoffenheim 80
Bayer Leverkusen 80
Mönchengladbach 80
Hertha BSC Berlin 200
1.FC Köln 200
Werder Bremen 200

 

Wesentlicher interessanter ist ein Blick auf die Champions League Platzierungen. Wer schafft den Sprung unter die ersten 4 der Liga!? Dortmund und Leipzig werden die mit Abstand besten Chancen eingeräumt. Die Vormachtstellung der Bayern wird auch dadurch deutlich, dass sie auf eine Top 4 Platzierung der Bayern bei den meisten Sportwettenanbietern erst gar nicht wetten können.

Hinter den „großen Drei“ gibt es einige Mannschaften, die sich am Ende der Saison oben wiederfinden können und interessante Quoten bieten. Ab Wolfsburg steigen die Quoten ordentlich an. Doch warum sollte keine dieser Mannschaften den Sprung unter die ersten 4 schaffen? In der Bundesliga gibt es immer wieder Überraschungen. Wer hätte damit gerechnet, dass der 1.FC Köln dieses Jahr Europa League spielt oder der SC Freiburg in die Qualifikation für diesen europäischen Wettbewerb darf.

Quoten für eine Platzierung unter den ersten 4 am Saisonende:

Dortmund 1,1
RB Leipzig 1,3
Bayer Leverkusen 3
Mönchengladbach 3,5
FC Schalke 04 4
TSG Hoffenheim 4,5
VfL Wolfsburg 13
1.FC Köln 14
Werder Bremen 18
Hertha BSC Berlin 20
Eintracht Frankfurt 25

Welche Mannschaft am Ende der Bundesligasaison 17/18 eine Liga runter muss, wird wahrscheinlich wieder in einem Herzschlagfinale enden. Die beiden Aufsteiger aus Hannover und Stuttgart sind bekannte Gesichter im Konzert der Großen und werden sich nicht einfach geschlagen geben. Die Sportwettenanbieter sind sich ebenfalls unschlüssig. Im letzten Jahr gab es mit Ingolstadt und Darmstadt zwei Mannschaften, die bereits vor Saisonbeginn eine Quote unter 2,0 hatten. So etwas fehlt dieses Jahr völlig.

Quoten für den Abstieg aus der 1. Bundesliga:

Hannover 96 2,2
FC Augsburg 2,5
1.FSV Mainz 05 2,6
SC Freiburg 3
Hamburger SV 3,5
Eintracht Frankfurt 4
VfB Stuttgart 6,5
1.FC Köln 9
Werder Bremen 10
Hertha BSC Berlin 11
VfL Wolfsburg 25
FC Schalke 04 60
TSG Hoffenheim 60

 

 

 

 

 

Bundesliga Saison Rückblick 2016/17

In der Bundesliga Saison 16/17 gab es den erwarteten Ausgang, zumindest auf den Plätzen 1 sowie 17 und 18. Der haushohe Favorit aus München holte sich die fünfte Deutsche Meisterschaft in Folge und hatte dabei verhältnismäßig wenig zu befürchten. Auf den letzten beiden Plätzen fanden sich mit Ingolstadt und Darmstadt die beiden kleinsten Vereine der Liga wieder. Beiden Clubs wurde bereits vor der Saison wenig zugetraut und sie hatten bei den Buchmachern die geringsten Chancen auf den Klassenerhalt.

Nichtsdestotrotz gab es in der Saison 16/17 einige faustdicke Überraschungen. Zum einen wurde der Aufsteiger RB Leipzig in seiner ersten Saison direkt Zweiter. Obwohl die Mannschaft aufgrund der Red Bull Millionen alles andere als ein typischer Aufsteiger war, muss dieses Resultat als ein kleines Wunder betrachtet werden. In Sachen Spielergehälter rangierten die Leipziger nämlich nur im Mittelfeld der Liga, deutlich hinter Vereinen wie Schalke, Leverkusen und Wolfsburg.

Auf den weiteren Champions League Plätzen findet sich erwartungsgemäß Borussia Dortmund und etwas überraschend die TSG Hoffenheim wieder. Julian Nagelsmann, der jüngste Trainer der Bundesliga Geschichte, injizierte seiner Truppe jugendliche Spielfreude und Hoffenheim überzeugte die ganze Saison mit engagiertem Offensivspiel. Auf den Europa League Plätzen gab es eine weitere, kleine Sensation.

Der 1.FC Köln ist nach Jahren der Tristesse und vielen Auf- und Abstiegen wieder international vertreten. Auf Platz 6 folgte die Hertha aus Berlin und Platz 7 ging an den SC Freiburg, der außer seinem taktisch verzierten Trainer Christian Streich eigentlich keinen Grund hat so weit oben zu stehen. Bis zum letzten Spieltag war Spannung drin im Kampf um die Europa League Plätze. Das gleiche galt auch für den Relegationsplatz.

In einem dramatischen Finale sicherte sich der HSV quasi in letzter Minute den sicheren Klassenerhalt, während der VfL Wolfsburg in die Relegationsspiele gegen den Dritten der 2. Bundesliga ranmusste. Der Gegner hieß Eintracht Braunschweig. Die Wölfe gewannen beide Spiele mit 1:0 und dürfen auch in der Bundesligasaison 17/18 in Liga 1 kicken.

Abschlusstabelle der Bundesligasaison 16/17:

  Mannschaft Spiele S U N T GT TD Punkte
1 FC Bayern 34 25 7 2 89 22 67 82
2 RB Leipzig 34 20 7 7 66 39 27 67
3 Dortmund 34 18 10 6 72 40 32 64
4 TSG Hoffenheim 34 16 14 4 64 37 27 62
5 1.FC Köln 34 12 13 9 51 42 9 49
6 Hertha BSC Berlin 34 15 4 15 43 47 -4 49
7 SC Freiburg 34 14 6 14 42 60 -18 48
8 Werder Bremen 34 13 6 15 61 64 -3 45
9 Mönchengladbach 34 12 9 13 45 49 -4 45
10 FC Schalke 04 34 11 10 13 45 40 5 43
11 Eintracht Frankfurt 34 11 9 14 36 43 -7 42
12 Bayer Leverkusen 34 11 8 15 53 55 -2 41
13 FC Augsburg 34 9 11 14 35 51 -16 38
14 Hamburger SV 34 10 8 16 33 61 -28 38
15 1.FSV Mainz 05 34 10 7 17 44 55 -11 37
16 VfL Wolfsburg 34 10 7 17 34 52 -18 37
17 FC Ingolstadt 34 8 8 18 36 57 -21 32
18 Darmstadt 98 34 7 4 23 28 63 -35 25